CBD Science - einfach erklärt!

Kannaway im Test

Was an der Kannaway-Kritik dran ist

Letztes Update am: 07.07.2021 Marie 3 min.

Wenn Du schon einmal CBD Produkte ausprobiert hast, hast Du bestimmt auch schon vom amerikanischen Hersteller Kannaway gehört.

Manche Produkte der Marke sind zum Teil sehr teuer, sie kosten mehrere hundert Euro.

In diesem Bericht erfährst Du, ob es sich lohnt, so viel Geld für ein Kannaway-Produkt auszugeben und warum die Marke in der Kritik steht.

CBD Kannaway im Test
  • Überblick
  • Sortiment
  • Kritikpunkte
  • Der Hersteller
  • Fazit

Das Kannaway-Sortiment

Um eines der verschiedenen CBD-Produkte beim Hersteller Kannaway zu bestellen, besuche einfach die Webseite der Marke und wähle etwas aus dem Sortiment aus.

Du findest dort viele unterschiedliche CBD-Artikel, unter anderem auch Kleidung aus Hanffasern.

Eines der Produkte aus dem Sortiment ist das CBD Öl Kannaway Pure Gold 30 ml. Es gibt das CBD-Produkt aber auch noch in anderen Größen.

Wir haben zusätzlich zu dem CBD Öl auch noch weitere Kannaway Produkte und Erfahrungen für Dich zusammengestellt.

Kannaway CBD Pure Gold

Kannaway CBD Pure Gold Oel
Foto: © Die Grüne Oase

Du erhältst im Folgenden einen kurzen Einblick in unsere Kannaway Pure Gold Hanföl Erfahrungen. Anschließend kannst Du Dir dann selbst ein Bild von dem Produkt machen.

Das Pure Gold-Öl ist in zwei verschiedenen Ausführungen mit drei unterschiedlichen CBD-Konzentrationen erhältlich:

Das Pure Gold 250 mg mit 30 ml gibt es für einen Preis von 47,57 Euro inkl. MwSt., das Pure Gold 500 mg mit 30 ml für 89,46 Euro und das Pure Gold 1000 mg mit 120 ml für 163,79 Euro inkl. MwSt.

Im direkten Vergleich dazu kostet eine Flasche Nordic Oil CBD Öl mit einer Konzentration von 20 % derzeit 129 Euro.

Daher sei an dieser Stelle gesagt, dass das Pure Gold Öl ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen könnte. Aber auf diesen Punkt werden wir später noch genauer eingehen.

Laut Hersteller ist das Produkt frei von Herbiziden sowie Pestiziden, was auch von einem Labor geprüft worden sei.

Das Öl kannst Du durch eine sublinguale Aufnahme einnehmen.

Das heißt, Du gibst ein paar Tropfen des Öls auf einen Teelöffel und schiebst diesen unter Deine Zunge. Alternativ kannst Du das Öl auch mit einer Mahlzeit vermischen.

Pure Gold-Öl Inhalte

Laut Kannaway sind in der mittleren Variante des Pure Gold Öls 500 mg Hanf enthalten.

Es sei ein Vollspektrum CBD-Öl und enthalte alle wertvollen Cannabinoide. Es ist laut Hersteller ein Produkt mit breitem Wirkungsspektrum und reich an CBD.

THC beinhalte das Pure Gold Öl nicht.

Das Öl besteht zudem aus Kokosnuss- sowie Bio-Hanfsamenöl.

Durch das Kokosöl weist das CBD-Produkt Triglyceride auf. Diese liefern Deinem Körper wertvolle Energie und sind ein wichtiger Bestandteil Deines Stoffwechsels.

Das Kokosnussöl kommt laut Kannaway von Plantagen, die nachhaltig bewirtschaftet werden. Somit stammt das Kannaway CBD-Öl aus einem Bio-Anbau. Der Geschmack des Öls ist neutral.

Kannaway Pure Gold Nebenwirkungen

Auch beim Kannaway Pure Gold Öl kann es - wie bei allen CBD-Produkten - aufgrund der Inhaltsstoffe zu Nebenwirkungen kommen.

Folgende Nebenwirkungen sind möglich:

  • Appetitlosigkeit
  • Verdauungsstörungen, wie Durchfall
  • Müdigkeit (da CBD als natürliches Schlafmittel gilt)
  • Schwindelgefühl (da der Blutdruck gesenkt wird)
  • Ein trockener Mund (aufgrund einer verringerten Speichelproduktion)

Anwendung des Pure Gold Öls

Du solltest die Flasche vor dem Gebrauch schütteln. Morgens und abends kannst Du dann 5 Tropfen zu den Mahlzeiten einnehmen.

Die Tropfen lässt Du am besten unter der Zunge zergehen.

Kannaway Hemp Vape Erfahrungen

Kannaway hat nicht nur Öle oder Kaugummis im Sortiment, sondern auch Vapes in verschiedenen Ausführungen.

Du kannst zwischen verschiedenen Packs auswählen, die mehrere Vapes enthalten. Diese gibt es mit verschiedenen Duftsorten, wie beispielsweise Eukalyptus.

Beispielsweise enthält das Hemp+ Vape Active 300 mg CBD mit Eukalyptus-Duft, der beim Ausatmen aktiviert wird.

Enthalten sind Kokosnussöl, Triglyceride, Hanföl, Beta Caryophyllen (ein entzündungshemmender Wirkstoff) sowie das Eukalyptus-Aroma.

Kannaway Hemp + Vemp

Kannaway Hemp + Vemp

Kannaway Hemp + Vemp

Zur Auswahl stehen zudem noch das Hemp+ Vape Sleep sowie Hemp+ Vape Calm.

Diese unterscheiden sich im Duft beim Ausatmen sowie teilweise bezüglich der Inhalte.

In der Calm-Version erhältst Du einen Mango-Geschmack.

Zusätzlich sind in diesem Vape D-Limonen, Linalool sowie Nerolidol enthalten.

Die Sleep-Variante beinhaltet Linalool, Melatonin und ein Citrus-Aroma.

Die Anwendung der Vapes

Die Vapes sind leicht zu bedienen.

Zunächst schaltest Du den Verdampfer ein und stellst ihn gegebenenfalls auf die richtige Temperatur.

Dann ziehst Du bereits etwas Dampf aus dem Mundstück. Diesen inhalierst Du daraufhin.

Je länger Du den Verdampfer anwendest, desto stärker ist auch die Wirkung.

Die Hemp+ Vapes werden mit Batterien betrieben. Nach einem gewissen Zeitraum müssen diese ausgewechselt werden.

Weitere Kannaway Produkte

Neben dem CBD Pure Gold Öl stehen noch mehr Artikel auf Hanfbasis zur Auswahl.

Kannaway Produkte
Foto: © Die Grüne Oase

Das sind zum Beispiel:

  • CBD-Kapseln Pure Gold (25 mg)
  • CBD hydroalkoholisches Gel
  • Kaugummi mit CBD
  • Kannaway Salve
  • E-Liquids auf CBD-Basis
  • Ätherische Öle
  • Cannabis (Schönheits-)Bundles
  • Hanf-Applikatoren (Hanföle mit Spritze zur Dosierung)
  • Kannaway Pet Gold
  • Hanf-Serum
  • Hanf-Gesichtsmasken
  • Hanf-Reinigung
  • CBD Handdesinfektionsmittel

Kannaway Kritikpunkte

Kommen wir zur Kritik an Kannaway.

Arge Canna ist ein Verein aus Österreich und hat Produkte von Kannaway getestet - unter anderem das Pure Gold Öl.

Die Kannaway Erfahrung von Arge Canna zeigt, dass die Behauptungen der Marke irreführend sind.

So ist laut Arge Canna der Hersteller Kannaway ein Markenname, der Teil der Firma Medical Marihuana INC. ist.

Die Funktionäre dieses Betriebes waren scheinbar bereits in Betrugsfälle involviert und teilweise vor Gericht.

Ebenso hat Arge Canna herausgefunden, dass das Kannaway Pure Gold Öl extrem wenig CBD aufweist: nur ungefähr 1 %.

Ansonsten enthält das Produkt nur MCT-Öl sowie ein denaturiertes Kokosöl. Cannabinoide und Terpene sind laut Arge Canna nicht enthalten. Somit ist es kein Vollspektrum-CBD-Öl.

Flaschengrößen und Preise

Darüber hinaus sind die Flaschengrößen verwirrend. Die meisten anderen Flaschen der verschiedenen Hersteller haben 10 ml Inhalt, die Flasche Pure Gold hingegen 120 ml.

Somit könntest Du davon ausgehen, dass Du für den Preis auch viel bekommst.

Jedoch stimmt das nicht, da Du weniger Anteil an CBD erhältst. Denn es sind nur 1.000 mg CBD in einem Produkt mit 120 ml enthalten.

Ein weiterer großer Kritikpunkt sind die hohen Preise des Herstellers.

Aufgrund der Tatsache, dass sehr wenig CBD und darüber hinaus keine Cannabinoide und Terpene enthalten sind, ist der Preis nicht gerechtfertigt.

Andere CBD-Produkte mit höherem Anteil an CBD sind deutlich günstiger.

Jetzt bist Du vielleicht verunsichert, ob Du ein Produkt von Kannaway oder besser ein anderes erwerben solltest.

Damit Du etwas vergleichen kannst, erhältst Du im Folgenden eine Übersicht mit unseren alternativen Top-Empfehlungen anderer Hersteller.

Kannaway Preise

Anhand unserer Tabelle kannst Du Dir nun einen Überblick verschaffen und entscheiden, ob die Preise für Dich in Ordnung sind.

Pure Gold 1000 mg 120 ml Pure Gold 500 mg Pure Gold 250 mg 30 ml
Preis 163,79 € 89,46 € 47,57 €

Pure Gold Gel Capsules Cannabis Beauty Bundle Salve
Preis 109,62 € 270,66 € 48,71 €

Travel Salve CBD Hand Sanitizer Pet Gold 250 mg, 30 ml
Preis 38,96 € 13,57 € 44,10 €

CBD Kaugummi Hemp+ Vape Active Hemp+ Vape Sleep
Preis 45,36 € 59,86 € 45,94 €

Hemp+ Vape Calm Cannabis Gesichtsmaske Hanf Reinigung
Preis 52,90 € 52,20 € 52,20 €

Top-Alternativen

Der Hersteller Kannaway

Du fragst Dich nun: Was ist Kannaway?

Ganz einfach und kurz gesagt: Es ist das erste Unternehmen gewesen, das Hanfprodukte in den USA angeboten hat.

Seinen Sitz hat Kannaway Europe B.V. in den Niederlanden. Dort fokussiert sich der Betrieb auf Pflegeartikel, Kosmetik und Nahrungsergänzungsmittel. Dazu zählen auch die Produkte mit Hanf.

Der Hersteller betreibt ein sogenanntes Multi-Level-Marketing Geschäftsmodell (MLM Geschäftsmodell). Auf dieses wird nun noch näher eingegangen.

Multi-Level-Marketing

Bei Kannaway ist es möglich, die CBD-Produkte von Personen zu kaufen, die Teil des Kannaway-Pyramidensystems sind.

Der Hersteller verwendet dabei das Multi-Level-Marketing.

Das ist eine spezielle Form des Direktvertriebs, bei dem ein Unternehmen einen Artikel direkt an den Verbraucher verkauft.

Dazu verwenden Markenbotschafter die sozialen Netzwerke und schalten Anzeigen auf Facebook oder Instagram.

Beim Multi-Level-Marketing gibt es somit keine Zwischenhändler.

Kannaway CBD Oel
Foto: © Die Grüne Oase

Bei dieser Geschäftsmethode wird ein Kunde eingebunden, die Produkte von Kannaway zu bewerben und zu verkaufen. Das ist vergleichbar mit Tupperparties oder MaryKay.

Die Kunden werden somit zu Beratern, die die Produkte von Kannaway vermarkten.

Für die Betriebe entstehen damit hohe Ausgaben im Marketing-Bereich. Das könnte eine Ursache für die hohen Preise der Produkte sein.

So könnten auch die vielen positiven Bewertungen von diesen Beratern selbst stammen.

Denn so mancher kritische Kommentar der Nutzer weist wiederum auf den niedrigen Anteil des CBDs sowie den hohen Preis hin.

Die Kannaway-Geschichte

Kannaway war nicht nur das erste Unternehmen, das Hanfprodukte angeboten hat, die Marke hat weitere Besonderheiten.

So war Kannaway im Jahr 2009 auch das erste börsennotierte Cannabisunternehmen in den Vereinigten Staaten.

In 2012 war die Marke in vielen US-Bundesstaaten vertreten und hat damit begonnen, auf der gesamten Welt zu expandieren.

2014 hat Kannaway die ersten verschreibungspflichtigen CBD-Produkte für Epilepsie, Alzheimer und Migräne entwickelt.

Ein Jahr später hat Kannaway seine CBD-Produkte auch erstmalig in Brasilien angeboten. Diesen Erfolg verdanken sie ihrer über die Jahre steigenden Bekanntheit im Internet und den sozialen Medien.

2016 hat die Marke dann auch Paraguay einen Zugang zu den Produkten verliehen.

Seit 2018 gibt es die CBD-Produkte auch auf europäischen Märkten.

Fazit

Du musst letzten Endes selbst entscheiden, ob der Preis für Dich bei diesem geringen Anteil an CBD gerechtfertigt ist, oder nicht.

Da einige Kommentare ziemlich negative Aussagen enthalten, die auf die niedrige Dosierung und den hohen Preis anspielen, solltest Du Dir erst einmal alles genau durchlesen und dann abwägen.

Dennoch wollen wir die Qualität des Produkts keinesfalls schlechtreden. Der biologische Anbau und die wertvollen Inhalte können durchaus eine positive Wirkung erzielen.

Aber es ist schlichtweg nicht in Ordnung, die Kunden mit den Flaschengrößen in die Irre zu führen und mit Inhalten zu werben, die falsch verstanden werden könnten.

Das könnte Dich auch interessieren…

Rechtlicher Hinweis: Wir berichten über rezeptpflichtiges oder freiverkäufliches CBD. Unsere Inhalte machen keine Vorschläge zur Zweckbestimmungen und dienen lediglich der Aufklärung und Informationsweitergabe. Heil- und Nutzversprechen werden ausgeschlossen.