CBD Science - einfach erklärt!

Hanfprotein

Hanfprotein – Test und Vergleich (2021)

Lena

Letztes Update am: 08.01.2021 7 min.

Hanfprotein erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Längst schon machen nicht mehr nur Sportler von dem Nahrungsergänzungsmittel Gebrauch.

Immer mehr Menschen erkennen die gesundheitlichen Vorteile, welche die hochwertige Eiweißquelle mit sich bringt. Da es kein THC enthält, ist Hanfprotein auch vollkommen legal.

Was kann das Superfood wirklich? Und ist Hanfprotein gesund? Erfahre, ob sich Hanfproteinpulver auch für Dich eignet.

Hanfprotein – Test und Vergleich
  • Überblick
  • Unsere Favoriten
  • Was ist?
  • Für wen?
  • Wirkung
  • Wie verwenden?
  • Hier kaufen

Vorteile

  • Hochwertige Eiweißquelle
  • Ideal für Sportler, Veganer und gesundheitsbewusste Menschen
  • Gutes Aminosäureprofil mit allen essentiellen Aminosäuren
  • Frei von Gluten und Laktose
  • Enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe
  • Wertvolle Ballaststoffquelle
  • Optimales Fettsäuremuster

Nachteile

  • Geschmacklich oft gewöhnungsbedürftig
  • Etwas teurer als tierisches Eiweiß

Hanfprotein – Alles auf einen Blick

  • Hanfprotein ist eine hochwertige Eiweißquelle, in der auf natürliche Weise wichtige Mineralstoffe und Vitamine stecken

  • Es ist eine der wenigen pflanzlichen Proteinquellen, die dem Körper alle essentiellen Aminosäuren liefert

  • Hanfproteinpulver ist ideal für Sportler, Veganer, Allergiker und gesundheitsbewusste Menschen

  • Der Nutzhanf enthält kein THC (Tetrahydrocannabinol) und ist von Natur aus frei von Laktose und Gluten
Unser Favorit
Hanfland Bio Hanfproteinpulver

Hanfland Bio Hanfproteinpulver

Hanfland Bio Hanfproteinpulver

Rein biologisches Hanfprotein. Von Natur aus laktosefrei. Sehr hoher Eiweißgehalt. Vegan und ohne künstliche Zusatzstoffe.

Das Bio-Hanfproteinpulver von Hanfland hat einen angenehm milden, leicht nussigen Geschmack.

Es eignet sich nicht nur als Hanfprotein Shake, sondern auch als Milchshake, Smoothie, Joghurt oder zum Backen.

Das macht das Hanfland Bio Hanfproteinpulver aus

Das Bio Hanfproteinpulver hat einen hohen Proteingehalt von 54 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm Pulver.

Es sind keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten, wodurch sich das Proteinpulver ideal für Vegetarier und Veganer eignet.

Auch künstliche Zusatzstoffe sucht man in dem Hanfland Pulver vergebens. Es besteht ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen in Bio-Qualität.

Übrigens: Anwender betonen insbesondere den angenehm nussigen Geschmack des Bio Hanfproteinpulvers.

Dieses milde Aroma ermöglicht der Hersteller Hanfland dadurch, dass vor dem Pressen die Hanfschalen entfernt werden.

Im Anschluss wird das Hanföl herausgepresst und der Presskuchen vermahlen.

-10% mit "ADCELL10"*

Vorteile

Sehr hoher Proteingehalt

Mild nussiger Geschmack

Vegan und biologisch

Rein aus natürlichen Inhaltsstoffen

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile

Keine

Unsere Alternative
BioBloom Bio Hanfprotein

BioBloom Bio Hanfprotein

BioBloom Bio Hanfprotein

Hanfproteinpulver mit hohem Ballaststoffgehalt. Vegan und frei von Zusatzstoffen. Geprüfte und zertifizierte Bio-Qualität.

Im BioBloom Bio Hanfprotein-Pulver stecken nicht nur reichlich Proteine, sondern auch wertvolle Ballaststoffe. Damit tust Du zusätzlich Deiner Darmflora und Verdauung etwas Gutes.

Das macht das BioBloom Bio Hanfprotein aus

Das Bio Hanfprotein von BioBloom ist eine hochwertige Protein- und Ballaststoffquelle, in der wertvolle essentielle Aminosäuren stecken.

Auch wichtige Mineralstoffe nimmst Du mit dem Hanfproteinpulver zu Dir, darunter zum Beispiel Magnesium, Eisen, Zink und Kupfer.

Das BioBloom Hanfproteinpulver ist etwas teurer als andere Produkte. Dafür enthält es im Vergleich mehr Ballaststoffe und weniger Kohlenhydrate.

So ist es nicht nur ideal für Vegetarier, Veganer und besonders gesundheitsbewusste Personen, sondern auch für Menschen, die Wert auf eine kohlenhydratarme und ballaststoffreiche Ernährung legen.

-5% mit "newbloom2020"*

Vorteile

Hochwertige Protein- und Ballaststoffquelle

Weniger Kohlenhydrate im Vergleich

Vegan und frei von Zusatzstoffen

Mit essentiellen Aminosäuren und Mineralstoffen

Geprüfte und zertifizierte Bio-Qualität

Nachteile

Vergleichsweise etwas teurer

Unser Spar-Tipp
MediHemp Bio Hanfprotein

MediHemp Bio Hanfprotein

MediHemp Bio Hanfprotein

Mild nussiges Hanfproteinpulver. Mit Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Vegan und leicht verdaulich. Zertifizierte Bio-Qualität.

Wenn Dir der klassische Geschmack von Hanfproteinpulver nicht zusagen sollte, kannst Du bei dem MediHemp Bio Hanfprotein neben der „Natur“-Variante zwischen Proteinpulver mit Kakao- und mit Beeren-Geschmack wählen.

Das macht das MediHemp Bio Hanfprotein aus

Das Pulver von MediHemp besteht aus Hanfprotein und Reismehl aus kontrolliert biologischem Anbau.

Neben der natürlichen Variante kannst Du wählen zwischen:

  • Hanfprotein Kakao – mit Rohkakao, Kokosblütensirup und Vanille
  • Hanfprotein Beere – mit getrockneten Himbeeren und getrockneten Heidelbeeren

Doch auch in der „Natur“-Version punktet das Bio Hanfprotein mit einem angenehm nussigen Aroma. Jedes der Hanfproteinpulver von MediHemp ist vegan und leicht verdaulich.

Neben wertvollem Hanfeiweiß und essentiellen Aminosäuren liefert es wichtige Nähr- und Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe.

Bei Body Mind Free bestellen*

Vorteile

Drei verschiedene Geschmacksrichtungen erhältlich

Veganes Proteinpulver aus Bio Hanfsamen

Mit Nährstoffen, Mineralstoffen und Vitaminen

Wertvolle Ballaststoffquelle

Nachteile

Vergleichsweise niedriger Proteingehalt

Unsere Favoriten im Vergleich

Hanfland Hanfproteinpulver

Hanfland Hanfproteinpulver

BioBloom Bio Hanfprotein

BioBloom Bio Hanfprotein

MediHemp Bio Hanfprotein

MediHemp Bio Hanfprotein

Proteingehalt 54% 50% 33%
Vegan Ja Ja Ja
Bio Ja Ja Ja
Besonderheiten 100 % natürliche Inhaltsstoffe, mild nussiges Aroma. Geprüfte & zertifizierte Bio-Qualität, geringer Kohlenhydratgehalt. Mehrere Geschmacksrichtungen, reich an ungesättigten Fettsäuren.
Inhalt 250 g 100 g 330 g
Preis 10,00 € 12,90 € 15,90 €
Preis pro 100 g 4,00 € 12,90 € 4,80 €
Preis-/Leistungsverhältnis 5/5 4,5/5 5
-10% mit "ADCELL10"* -5% mit "newbloom2020"* Bei Body Mind Free bestellen*

Was genau ist Hanfprotein?

Hanfprotein ist eine hochwertige Proteinquelle auf pflanzlicher Basis. Es hat in der Regel einen Proteingehalt von etwa 50% und beinhaltet alle essentiellen Aminosäuren.

Daneben enthält es auf natürliche Weise zahlreiche Mikro- und Makronährstoffe und ist für den Körper sehr gut verträglich.

Insbesondere Sportlern, Veganern, Allergikern und gesundheitsbewussten Menschen dient das Hanfprotein daher als eine optimale Proteinquelle.

Hanfprotein
Foto: © Die Grüne Oase

Hanfprotein ist enthalten in:

  • Hanfprotein-Pulver
  • Hanfmilch
  • Hanföl
  • Hanfmehl
Unser Tipp: Die reinste Form von Hanfprotein stellt das Hanfprotein-Pulver dar. Wenn Du mit dem Hanfprotein Deinen Eiweißbedarf decken möchtest, solltest Du die Pulverform wählen. Hanfmilch, Hanföl und Hanfmehl dienen als nährstoffreiche Zutat beim Kochen und Backen.

Hanfprotein Aminosäuren

Aminosäuren sind organische Verbindungen, die als Bausteine des Proteins gelten. In Hanfprotein stecken viele verschiedene Aminosäuren, darunter alle essentiellen.

Essentielle Aminosäuren kann der menschliche Körper selbst nicht produzieren.

Hanf ist ein vollständiges Protein, was für pflanzliche Eiweißquellen sehr selten ist. Meistens fehlt nämlich die Aminosäure Lysin.

Hanfprotein hingegen ist reich an Lysin und den verzweigtkettigen Aminosäuren BCAA (Valin, Leucin und Isoleucin), die insbesondere für den Muskelaufbau und die Muskelreparatur von besonderer Bedeutung sind.

Besonders Veganer sollten darauf achten, alle essentiellen Aminosäuren durch pflanzliche Produkte zu sich zu nehmen. Denn diese kommen hauptsächlich in tierischen Eiweißen vor.

Hanfprotein Nährwerte

Hanfprotein ist nicht nur eine hochwertige Eiweißquelle, sondern auch ein echtes Nährstoffwunder.

Zum einen stecken wertvolle Ballaststoffe darin, die eine gesunde Darmflora und gut funktionierende Verdauung fördern.

Zum anderen enthält es viele Mineralstoffe und Vitamine, die ausgesprochen wichtig für zahlreiche Prozesse im Körper sind.

Darunter zum Beispiel:

  • Magnesium
  • Eisen
  • Zink
  • Vitamin E
  • Vitamin B6
  • Vitamin B1
  • Folsäure

Hanfprotein Fettsäuremuster

Heutzutage ist in der Ernährung vieler Menschen ein deutlicher Omega-6-Überschuss üblich, der chronische Entzündungsprozesse fördern kann.

Das im Hanfprotein enthaltene Hanföl hingegen ist dafür bekannt, wichtige Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren im idealen Verhältnis von 1:3 zu liefern.

Omega-3-Fettsäuren haben eine schützende Wirkung auf die Gefäße und Nerven. Mit seinem idealen Fettsäuremuster hemmt Hanfprotein außerdem Entzündungsprozesse.

Hanfprotein Bioverfügbarkeit

Hanfprotein ist für den menschlichen Körper sehr gut verträglich. Das liegt insbesondere an dem hohen Globulinanteil. Globuline sind die dritthäufigste Proteingruppe im menschlichen Körper.

Das Hanfprotein ist dem Protein im menschlichen Körper sehr ähnlich, wodurch es gut zu körpereigenem Protein umgebaut werden kann.

Je besser ein Protein zu dem des menschlichen Körpers umgebaut werden kann, desto höher ist auch dessen biologische Wertigkeit.

Dadurch werden insbesondere die Leber und Niere geschont.

Denn beim Umbauprozess des Hanfproteins entstehen weniger belastende Abfallprodukte als bei anderen - insbesondere tierischen – Proteinquellen.

Hanfprotein Geschmack

Den Hanfprotein Erfahrungen zufolge hat das Pulver ein nussiges Aroma. Das schmeckt nicht jedem und kann zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig sein.

Grund dafür ist, dass dem Hanf-Pulver in der Regel keine künstlichen Süß- oder Aromastoffe beigefügt werden.

Der Geschmack der verschiedenen Produkte variiert. Je nach Herstellungsverfahren schmeckt Hanfproteinpulver eher mild nussig oder etwas intensiver.

Für wen eignet sich Hanfprotein?

  • Vegetarier und Veganer

Für Menschen, die sich pflanzlich ernähren, ist Hanfprotein die ideale vegane Alternative zu tierischen Eiweißquellen.

Es stellt als eine der wenigen pflanzlichen Proteinquellen sicher, dass der Körper mit allen essentiellen Aminosäuren versorgt ist.

  • Gesundheitsbewusste Personen

In Hanfprotein stecken zum einen zahlreiche wichtige Mineralstoffe und Vitamine.

Zum anderen kann das ideale Fettsäuremuster mit einem Verhältnis von 1:3 ein entzündungsförderndes Fettsäureverhältnis im Körper wieder ausgleichen.

  • Sportler

Hanfprotein ist sehr gut verträglich und hat aufgrund der guten Aminosäurezusammensetzung eine sehr hohe biologische Wertigkeit.

Für Sportler, die einen hohen Bedarf an Eiweiß haben, stellt Hanfprotein eine wertvolle und vom Körper leicht verwertbare Proteinquelle dar.

  • Allergiker

Hanf ist von Natur aus laktose- und glutenfrei, gut verträglich und somit ideal für Allergiker geeignet.

Unsere Empfehlungen für Hanfproteinpulver enthalten keine künstlichen Zusatzstoffe und schonen das Verdauungsystem.

Die Hanfprotein Wirkung

Hanfprotein Muskelaufbau

Für Menschen, die Muskeln aufbauen wollen, ist neben intensivem Training eine ausreichende Versorgung mit Eiweiß und Aminosäuren unabdingbar.

Hanfproteinpulver ist für den Muskelaufbau ideal, da es durch seine Aminosäurezusammensetzung sehr gut vom Körper verwertet werden kann.

Im Gegensatz zu tierischen Proteinquellen, wie etwa Molkenproteinpulver (Whey Protein), liefert es Ballaststoffe, essentielle Fettsäuren, Mineralstoffe und Vitamine.

Das ist wichtig, weil ohne diese Begleitstoffe keine optimale Eiweißverdauung stattfinden kann. Im schlimmsten Fall kann dies sogar zu Muskelabbau führen.

Mit Hanfprotein hingegen kannst Du sicherstellen, dass Deinem Körper die wichtigen Begleitstoffe zugeführt werden.

Dies ermöglicht eine gut funktionierende Eiweißverdauung und fördert den Muskelaufbau.

Hanfprotein schützt vor Krankheiten

Während Omega-3-Fettsäuren eine entzündungshemmende Wirkung haben, gelten Omega-6- Fettsäuren als entzündungsfördernd.

Dem Körper sollte ein ausgewogenes Verhältnis der Fettsäuren zugeführt werden, um Entzündungen im Körper zu reduzieren.

Diese Entzündungen können nämlich viele Erkrankungen verursachen, insbesondere Herzerkrankungen. Heutzutage ist leider eine Ernährung mit einem deutlichen Omega-6-Überschuss üblich.

In Hanfprotein sind die essentiellen Fettsäuren Omega-3 und Omega-6 in einem idealen Verhältnis von 1:3 vorzufinden. Hanf soll im Körper zudem cholesterinsenkend wirken.

Dadurch kann Hanfproteinpulver ein unausgeglichenes Fettsäureverhältnis wieder ins Gleichgewicht bringen und eine entzündungshemmende Wirkung entfalten.

Auf diese Art und Weise wird einer Vielzahl von Krankheiten - darunter unter anderem Alzheimer und Herzerkrankungen – vorgebeugt.

Hanfprotein verbessert die Verdauung und bekämpft Heißhunger

Hanfproteinpulver stellt eine wertvolle Ballaststoffquelle dar, da es etwa zu 20 Prozent aus Ballaststoffen besteht.

Auch im Vergleich zu anderen pflanzlichen Proteinquellen, wie Erbsenprotein, Sojaprotein und Reisprotein, punktet das Hanfprotein mit einem hohen Ballaststoffanteil.

Für einen gesunden Darm und eine gut funktionierende Verdauung sind Ballaststoffe unerlässlich. Sie reduzieren Verstopfungen und reinigen den Dickdarm auf natürliche Art und Weise.

Ballaststoffe erhöhen außerdem das Stuhlvolumen, halten sehr lange satt und helfen dabei, den Blutzuckerspiegel zu regulieren.

So können durch das ballaststoffreiche Hanfproteinpulver Heißhungerattacken vorgebeugt werden. Ideal also nicht nur für den Muskelaufbau, sondern auch für Personen, die abnehmen möchten.

Hanfprotein - wie verwenden?

Hanfprotein Rezepte

Hanfprotein Rezepte
Foto: © Die Grüne Oase

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Hanfprotein zu sich zu nehmen. Unter Sportlern ist der Klassiker wohl der Hanfprotein Shake.

Hierfür mischst Du einfach das Hanfproteinpulver in einer Flüssigkeit Deiner Wahl an, zum Beispiel in Wasser oder Hafermilch.

Alternativ kannst Du das das Pulver auch über Nahrungsmittel zu Dir nehmen. Insbesondere in Smoothies, im Hanfprotein Riegel mit Haferflocken und beim Backen kommt das mild nussige Aroma sehr gut an.

Hanfprotein tägliche Dosis

Hanfprotein tägliche Dosis
Foto: © Die Grüne Oase

Die tägliche Menge Hanfprotein richtet sich nach Deinem individuellen Eiweißbedarf.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen am Tag etwa 0,8 bis 1 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht.

Schwangere und Stillende sollten laut der DGE bis zu 1,2 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen.

Beachte jedoch, dass sich diese Richtwerte auf Nichtsportler beziehen. Menschen, die sich im Alltag viel bewegen oder Sport treiben, haben einen höheren Eiweißbedarf.

Das Deutsche Institut für Sporternährung (DISE) empfiehlt Sportlern Eiweißmengen von mindestens 1,4 bis 1,6 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Bei einem Hanfproteinshake mit 50% Eiweißgehalt nimmst Du beispielsweise pro 30 Gramm Pulver 15 Gramm Protein zu Dir.

Je nachdem, wie viel Eiweiß Du am Tag über die Nahrung zu Dir nimmst, kannst Du so Deine tägliche Hanfprotein Dosierung einfach bestimmen.

Hier kannst Du Hanfprotein kaufen

Hanfprotein im Einzelhandel

Inzwischen kannst Du Hanfproteinpulver bereits in vielen Drogerien und im Lebensmitteleinzelhandel kaufen.

So gibt es beispielsweise:

  • Hanfprotein DM
  • Hanfprotein Rossmann
  • Hanfprotein Alnatura
  • Hanfprotein Edeka
Hier kommt zum Beispiel das Veganz Hanfprotein gut an. Veganz Produkte findest Du in vielen Edeka-, Rewe- und DM-Filialen oder auch auf Amazon.

Hanfprotein im Internet bestellen

Die größte Auswahl an Hanfprotein findest Du jedoch online. Hier profitierst Du außerdem von günstigeren Preisen und einer meist kostenlosen Lieferung bis zu Dir nach Hause.

In den jeweiligen Online-Shops der Hersteller gibt es viele verschiedene Hanfproteinpulver.

Unser Favorit ist das vegane Bio-Pulver von Hanfland, das einen besonders hohen Eiweißgehalt von 54% aufweist.

Bei CBDNOL bestellen*

Hanfprotein Amazon: Natürlich wirst Du auch auf Amazon fündig. Hier sind besonders das Maskelmän Hanfprotein und das Piowald Hanfprotein beliebt.

Weitere Informationen

Lena

CBD kann unglaublich viele positive Auswirkungen auf den Körper haben. Damit du stets gut informiert bist, stelle ich Dir regelmäßig die aktuellen Ergebnisse wissenschaftlicher Studien rund um das Cannabidiol zusammen und erkläre Dir alles, was Du wissen musst.

Dies könnte Dich auch interessieren:

Rechtlicher Hinweis: Wir berichten über rezeptpflichtiges oder freiverkäufliches CBD. Unsere Inhalte machen keine Vorschläge zur Zweckbestimmungen und dienen lediglich der Aufklärung und Informationsweitergabe. Heil- und Nutzversprechen werden ausgeschlossen.

Infos rund um CBD

Um eine optimale Informationsweitergabe zu gewährleisten, sind unsere Inhalte garantiert kostenlos und werbefrei.

 

Über uns

Wir sind eine Kooperation von deutschen und amerikanischen Science-Nerds. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Euch in dieser spannenden Zeit bestmöglich zu informieren. Für unsere Inhalte recherchieren wir und werten die neuesten Studien und Quellen aus den USA aus.

 

Beiträge